*** Kartenbestellungen für die Sitzungen 2021 ab sofort möglich! Näheres unter "Unsere Veranstaltungen 2020/2021" ***

Große Knapsacker

Karnevals-Gesellschaft e.V. von 1935

 

"Em Hätze jeck!"

Laden Sie sich hier unsere aktuelle Sessionsschrift 2019/2020 auf Ihren PC.
GKKG Sessionsschrift 2019_2020.pdf
PDF-Dokument [20.6 MB]

Lieber Besucher!

 

Schön, dass Sie uns im Internet besuchen. Schauen Sie sich um und lernen Sie unsere Karnevalsgesellschaft näher kennen. Wir freuen uns, Sie auf einer unserer Sitzungen im Feierabendhaus, bei unseren Auftritten oder im Straßenkarneval begrüßen zu dürfen.

Die Große Knapsacker Karnevals-Gesellschaft (GKKG) ist eine der ältesten Karnevalsgesellschaften im Rhein-Erft-Kreis. Unsere Wurzeln liegen im Hürther Stadtteil Knapsack. In unserem "Wohnzimmer", dem Feierabendhaus Knapsack, halten wir jedes Jahr 4 Prunksitzungen, eine Damensitzung sowie eine Familiensitzung ab.

Außerdem beteiligen wir uns an den Karnevalsumzügen in Berrenrath und Alt-Hürth. Begleitet werden wir ab der Session 2019/2020 von unserem neuen Regiments-Spielmannszug, den "Schälsick Musikante".

Auf unseren Sitzungen sind regelmäßig die Top-Künstler des Kölner Karnevals vertreten: Räuber, Cat Balou, De Höhner, Brings, Mark Metzger, Bernd Stelter, Klaus und Willi, Querbeat, Domstürmer, Kasalla und viele mehr.

 

Viel Spass beim Stöbern...

 

 

Unser Verein

Unsere Veranstaltungen

Unsere Garde

Auftrittsanfrage

oder telefonisch direkt anfragen unter 

Tel.: 02233/32450

(Fr. Schreiner)

Geschäftsstelle:

Am Schänzjeskriemer 29

50354 Hürth

Kontakt:
Telefon: +49 151 14106328
E-Mail: 

geschaeftsstelle@gkkg1935.de

Mitglied im
Karnevalsverb. 
Rhein-Erft 1957 e.V.; Nr.: 018

Bund Deutscher Karneval e.V. ;
Nr.: 274

Aktuelles:

 

    Die GKKG auf Wikipedia:

               hier klicken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vor dem "liken" Datenschutzerklärung beachten

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Letzte Aktualisierung: 20.01.2020 © Große Knapsacker Karnevals-Gesellschaft