So sieht man uns in der Presse....

HÜRTH-KNAPSACK -
Die Kommandantur der Großen Knapsacker Karnevals-Gesellschaft (GKKG) gibt eine Veränderung bei ihrem Tanzpaar bekannt. Die „Marie“, Tabea Gadzali, hat seit der Session 2017/2018 in der Garde überaus erfolgreich getanzt und auf jedem Auftritt das Publikum gemeinsam mit ihrem Tanzoffizier begeistert.

(me). „In kürzester Zeit arbeitete sie sich in ihre neue Aufgabe als Regimentstochter ein und war vor allem durch ihre liebenswerte Art bereits seit ihrer ersten Session nicht mehr wegzudenken“, teilt die GKKG mit. Tabea Gadzali könne die Rolle der „Marie“ aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr weiter ausfüllen.

Der Verein bedauert diesen Schritt sehr und bedankt sich bei Ihr für die überaus erfolgreiche Zeit, in der sie mit ihren beiden Tanzoffizieren Thomas Eter und Sebastian Koch den Verein in besonderer Weise repräsentiert hat.

Als neue Regimentstochter konnten Laura Cremer gewonnen werden, die ein Hürther Mädchen ist und aus einer karnevalistischen Familie stammt. Die 23-Jährige gelernte Mediengestalterin, die zurzeit ihren Bachelor in Medien- und Wirtschaftspsychologie absolviert, kann auf eine überaus erfolgreiche tänzerische Laufbahn zurückblicken.

Bereits mit drei Jahren stand sie zum ersten Mal in einer Uniform auf der Bühne. Jedoch noch ohne tänzerische Funktion. Dies änderte sich mit dem sechsten Lebensjahr. Damals begann ihre tänzerische Karriere im Karneval in der Kinder- und Jugendtanzgruppe der Prinzengarde Rot-Weiss Hürth.

Nachdem sie zehn Jahre Hip Hop und Videoclip-Dancing getanzt hat und mit ihrer damaligen Gruppe „Electric Sliders“ die Westdeutsche Meisterschaft 2012 gewann, kehrte sie 2013 als Marie der Prinzengarde Rot-Weiss Hürth zum Karneval zurück.

2016 wechselte sie dann nach Köln zu den Kammerkätzchen und Kammerdienern der Alten Kölner KG Schnüsse Tring, wo sie bis Aschermittwoch dieses Jahres tanzte.

„Wir sind überaus glücklich, dass wir gerade in dieser schwierigen Zeit einen derart erfahrenen Ersatz auf dieser wichtigen Position finden konnten“, freut sich die GKKG.

Bericht im Hürther Wochenende online vom 04.09.2020

 

               Bericht im Kölner Stadtanzeiger vom 10.02.2020

                                  Bericht im Hürther Wochenende vom 11.01.2020

HÜRTH-KNAPSACK -
(kda). Zur ersten von insgesamt vier Prunksitzungen hat die Große Knapsacker Karnevals-Gesellschaft (GKKG) traditionell ins Feierabendhaus eingeladen.

Die zuvor stattgefundene Damensitzung, die von Literat Frank Trier auf die Beine gestellt wurde, war ein Riesenerfolg und so knüpfte auch dieses karnevalistische Event bei ausverkauften Haus zum 85. Jubiläum der Gesellschaft an.

Einen neuen Tanzoffizier kann die GKKG präsentieren. Sebastian Koch wirbelt ab sofort über die Bühne, deren Moderation der Sitzungspräsident und 1. Vorsitzende Thomas Georg übernommen hat.

Neben einem fantastischen Programm mit der „Crème de la Crème“ des kölschen Karnevals, wie Bernd Stelter, Wicky Junggeburth, Querbeat, Höhner, dem Sitzungspräsidenten, Martin Schopps und vielen mehr, begeisterten vor allem die Kostüme im ausverkauften Saal.

Eine Riesenschweinerei! - eine große Gruppe Schweine und Ferkel hatten sich ins Getümmel gestürzt und dabei eine Menge Spaß.

„Natürlich“ gings auch bei einer anderen Gruppe zu. Als Wiese, samt Bienchen und Blümchen mischten sich die Verkleideten unters närrische Volk.

Bunte Funken, Seeleute und sogar Olaf und Elsa aus Disneys Eiskönigin konnte man hier entdecken.

Sehr fantasievoll, sehr originell und das I-Tüpfelchen für eine rundum gelungene Prunksitzung der GKKG.

 

Bericht im Hürther Wochenende vom 04.02.2020

                                  Bericht im Kölner Stadtanzeiger vom 19.11.2019

Bericht im Hürther Wochenende vom 28.01.2019

 

Auszug aus Bericht

 

 

Bericht im Kölner Stadtanzeiger vom 15.01.2018

 

Sessionsschrift 2016

ePaper
Der Alt-Hürther Karnevalsprinz wird nach vielen Jahren in der Session 2016 durch Oliver I wieder von der GKKG gestellt

Teilen:
Bericht im Kölner Stadt-Anzeiger zur Sitzung vom 9.1.2016
Bericht im Kölner-Stadtanzeiger zur Proklamation von Oliver I.

Ein Schwabe mit rheinischem Blut

Kölner Stadt-Anzeiger vom 11.06.2015:

Oliver Klinkenberg wird der neue Karnevalsprinz von Alt-Hürth

Alt-Hürth.In diesem Jahr müssen die Alt-Hürther Jecken nicht zittern, wenn es darum geht, ob ihnen in der bevorstehenden kurzen Session eine Tollität den Weg durch die tollen Tage zeigt. Oliver Klinkenberg, Jahrgang 1962, wird das Amt als Karnevalsprinz Oliver I. am 7. November 2015 antreten.

Der gebürtige Stuttgarter, der dank seines Aachener Großvaters rheinisches, also karnevalistisches Blut in den Adern hat, widmete sich bereits im vergangene Dezember diesem Thema und kam an Aschermittwoch zum Entschluss, sich zu bewerben.

Der Diplom-Kaufmann arbeitet bei einem großen IT-Unternehmen, lebt seit 1997 im Rheinland, wo er damals an Weiberfastnacht in Junkersdorf seine Frau kennenlernte. Über Freunde kam er zur Großen Knapsacker Karnevalsgesellschaft, in der er heute zweiter Geschäftsführer ist. Dem Vorstand des Festausschusses Alt-Hürth gehört er als erster Geschäftsführer an. In der Sparte Hobbys kreuzte er neben Skifahren und Bergwandern auch die Rubrik Fußball an.

Neben dem FC Hürth gehört sein Herz auch heute noch dem VfB Stuttgart. Die Wirrungen der vergangenen Wochen um den VfB hat er aber gut überstanden.

Damit er auch die Session 2015/16 gut übersteht, begleiten ihn Prinzenführer Willi Schreiner, die Adjutanten Uwe Außem und Patrick Hoffmann sowie die Paginen Vanessa Faber und Sabine Zöllner. Sein Fahrzeug wird Hans Willi Vosen steuern. Terminvereinbarungen für den Prinzenbesuch und Kartenreservierungen für den 7. November im Saal Paula Mellen können ab sofort unter w.schreiner@w-e-m.de oder telefonisch unter 0172/2956519 erfolgen. (mrz)

 

GKKG - Jahreskalender

Dezember 2022

Geschäftsstelle:

Am Schänzjeskriemer 29

50354 Hürth

Kontakt:
Telefon: +49 151 14106328
E-Mail: 

geschaeftsstelle@gkkg1935.de

Mitglied im
Bund Deutscher Karneval e.V. ;

Nr.: 274

Karnevalsverb. Rhein-Erft 1957 e.V.; Nr.: 018

Festausschuss Alt-Hürth:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

Mit dem "liken" und öffnen der Plattformen

erkennen Sie die jeweiligen Datenschutzbestimmungen an.

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
Letzte Aktualisierung: 05.12.2022 © Große Knapsacker Karnevals-Gesellschaft